BEST AGER
Life & Style
Bloggerin

//Mein Wellness-Tipp: THALASSO THERAPY

Mein Wellness-Tipp: THALASSO THERAPY

Ich trage jeden Tag Tücher! So weit, so klar, wenn es Herbst, Winter
oder Frühling ist. Ja, sogar an kühlen Sommerabenden kann man in unseren
Breiten ab und zu ein leichtes Tüchlein Tuch gebrauchen. Aber tagsüber? Bei 30 Grad und
mehr? Wer soll das denn glauben?

Und dann – wie vor einer Woche bei Sunny angekündigt –
noch so ein Hermès GM. Also ein riesiges Quadrat von 140 cm x 140 cm aus der wärmenden
Kaschmir-Seidenmischung?
Wenigstens
hat das Motiv einen sommerlichen Touch: kleine bunte Fischerboote liegen wahllos am
französischen Atlantikstrand herum. Wie? Ihr seht nur die alten Kähne? Na
gut, den Rest teilt einem der Name mit: THALASSA und der Zeichner Pierre Péron ist bei Hermès bekannt für die maritimen Motive – und für den kleinen Anker in seiner Signatur.
Ich
hätte auch gerne einen Anker, auf dem Schulterblatt oder über dem
Fußknöchel. Ich lasse es trotzdem sein, ich muss vielleicht doch nicht alles haben. Suche
lieber weiter nach einer Ankerkette oder Chaine d’Ancre. Wer weiss das
schon bei mir… Glaube-Liebe-Hoffnung – Anker-Herz-Kreuz, so
einen silbernen „Seemannsgrab“ Anhänger trug ich als Teenie um den Hals, auch wenn mir die Bedeutung damals nicht klar war. Es war einfach eine Art Protest, denn christiliche Symbolik wurden in der sozialistischen Volksbildung nicht gerne gesehen. Zu meinem Glück fand sich in Großmutters Schmuckkasten eh alles, was ich suchte, genau wie in den Bücherregalen meiner Großeltern.
Aber ich schweife ab. Also zeige ich Euch jetzt nochmal die Tragevariante „Kragen“ passend zu Sunnys Dienstagsaktion UM KOPF UND KRAGEN.
I daily wear scarfs! So far, so clear, if its autum, winter or spring.
And also on cold sommerevenings we need from time to time a scarf. Also
during the day. Also if 30 degrees or more – who shall think that.

And than – pre adviced one week before at Sunnys blog – one more of
Hermes GM. Also a 140 x 140 cm big big scarf made of the warming cashmere/silk
material.

At least this printing is like a summer dream: colourful fishing boats
lying at a french Atlanticbeach. Hey –  you are only seeing boots?   OK
about the rest we will learn from the Name: Thalassa and the Hermès
designer Pierre Péron is well known for the maritime motifs – and for the small anchor in his signature

I like to have also an tattoo anchor on my wings or above of the ankle. I
don’t need it really so i forget it. So looking for an anchor chain
instead or an CHAINE D’ANCRE who knows …

FAITH-LOVE-HOPE = ANCOR HEART CROSS – as a teenager i had such a silver „sailor grave“ necklace.

now i am lost in details. so its time to show the wear variant  COLLAR
of the scarf suitable to Sunnys Tuesdayslogan HEAT and COLLAR

HOSE / PANTS – LONG FASHION
SCHUHE / BOOTS – DEICHMANN (only for the pics)
ARMBAND/BRACELET – HERMÈS HAPI
SONNENBRILLE/SUNGLASS – CHRISTIAN LACROIX
TÜCHER/SCARFS – HERMÈS THALASSA
By |2017-12-08T14:07:51+00:00Juni 3rd, 2014|FASHION|40 Comments

40 Comments

  1. Eau Minerale 9. Juni 2014 at 7:30

    Ich habe gestern Bilder gemacht, scheiter aber momentan hier an den Tücken der Technik. Hoffe trotzdem, dass ich es morgen zeigen kann – und das nicht erst nach der Tagesschau… Liebe Grüße aus NF, Bärbel

  2. happyface313.com 9. Juni 2014 at 0:21

    🙂 Die Holderneck-Variante mit dem 140cm Cashmere-Seide Tuch steht Dir 1A! 🙂
    Bin gespannt auf Deine weitere Knoten-Schule!
    Ganz liebe Grüße 🙂

  3. Dressed with soul 5. Juni 2014 at 20:43

    Liebe Bärbel, ich habe keine Ahnung ob es ein 90er ist, ich weiß nur, dass Parfüm-Flakons drauf sind und dass es pink ist 🙂 Vermutlich trage ich es deswegen nicht, weil mir Tücher oft irgendwie nicht stehen. Daher danke ich Dir für den tollen Blog-Tipp, ich denke ich muss wohl vor allem an der Knotentechnik arbeiten. Da hilft mir sicher auch Dein angekündigter Post weiter!

    Und hoffentlich findest Du eine ähnliche Jeansjacke, ich kann Dir leider nicht sagen, welche Marke die Jacke hat, da kein Label eingenäht ist.

    Alles Liebe, Rena

  4. Eau Minerale 5. Juni 2014 at 16:02

    Liebe Sunny,
    die Hose ist der Knaller – endlich man lang genug und dazu noch die sommertaugliche Waschung. Ich trage ja ab und zu gerne "Schlag", denn es streckt so schön ;)))
    LG
    Bärbel

  5. Eau Minerale 5. Juni 2014 at 15:56

    Meine liebe Su,
    ein Kurzurlaub am Meer ist erst ab morgen geplant, ich mache das immer zusammen mit Simon Petrus,
    da wird kurzfristig entschieden. Und zu dem Tüchern: es muss kein 140er sein, wenn ein 90er nicht reicht, strickste einfach noch 10 cm ran 😀 – und dann ZEIGEN bitte!

    Danke für Deinen Neid zu meinem Stelzen – wenn mir mal wieder Hosen zu kurz sind,
    bekomme ich von Dir auch ein Strickbündchen unten rangeknittet – gelle?
    Bussi ♥
    -bel

  6. Pariser Landluft aus der Tube 5. Juni 2014 at 10:45

    Meine Liebe,
    da hab ich nach der Überschrift einen Beitrag über einen eventuellen Kurzurlaub erwartet, den Du irgendwie thalasso-mässig verbracht hast *ggg*
    Die Tragevariante ist saucool und steht Dir megamässig. Und isch beneide Disch um Deine langen Beeeeene, meene Kleeeen ….

    Ein 90er reicht bei mir leider schon länger nicht mehr und mit einem 140er habe ich es noch nie probiert. Das wird sich jetzt schleunigst ändern. Danke für den heißen Tipp.

    Liebste Grüsse
    von der Su

  7. Eau Minerale 4. Juni 2014 at 21:56

    Liebe Sabine,
    es freut mich, dass es Dir gefällt, man kann die Tücher ja locker oder stramm binden, dann sitzen sie an den Seiten so eng, dass alles am Platz bleibt und nix blitzt. Danke für Dein Kompliment und liebe Grüße, Bärbel

  8. Eau Minerale 4. Juni 2014 at 21:52

    Liebe Annemarie,
    ich habe solche Tattoos, die ungefähr eine Woche halten, trotz duschen, aber ohne schrubben. Chanel hatte die vor 4 Jahren auf den Markt geworfen und ich habe mich bevorratet – extrem wie immer. Anker sind nicht dabei, aber nette Ketten und Schwalben und Kreuze – ich werde mal etwas auftragen.
    LG
    Bärbel

  9. Sabine Gimm 4. Juni 2014 at 20:06

    Das hatte ich mich spontan auch gefragt, liebe Bärbel. Trägst du das ohne BH? Aber die Frage ist ja schon beantwortet. Wenn jemand diesen Look so tragen kann, dann bis DU das, hamma.
    LG Sabine

  10. Sunny 4. Juni 2014 at 18:50

    Liebe Bärbel, das sieht wirklich toll aus. Nicht nur die Tücher – in topbindetauglicher Größe – und Ihr Druck, vor allem die Hose finde ich suuuuper toll.
    LG Sunny

  11. Annemarie 4. Juni 2014 at 17:35

    Hi Bärbel,

    das Tuch-im-Hochsommer-Problem hast Du doch elegant gelöst. Sieht klasse aus. Es wäre auch zu schade, die schönen Tücher in den Sommermonaten in der Schublade verschwinden zu lassen. Mir gefällt das Tuch in den Pinktönen noch einen Tacken besser als das andere Zum Wickeln, wie Du es getan hast, müssen die Tücher allerdings schon eine gewisse Größe haben (die meisten meiner Tücher wären wohl zu klein dafür).

    Lg, Annemarie

    P.S.: Bzgl. des Ankers auf der Schulter. Schonmal an ein temporäres Tattoo gedacht? Die gibts ja mittlerweile auch zu kaufen.

  12. Eau Minerale 4. Juni 2014 at 16:52

    Huhu Jennifer,

    hab' Dank für Deinen lieben besuch hier bei mir! Weiß Du, wenn es so heiß ist, gehe ich nicht gerne mit knallengen Hosen los und Boyfriend-, Regular- oder Baggy-Cut ist auch gerade nicht so meins. Ich bin auch nicht der Typ, der immer Röckchen oder Kleidchen trägt, damit Mann erkennt, dass ich eine Frau bin. Also: die Schlaghosen sind natürlich genau so von mir gewollt. Auch wenn das vielleicht laut Freundin, Sybille oder Brigitte gerade NO GO ist.

    Liebe Grüße

    Bärbel

  13. Eau Minerale 4. Juni 2014 at 16:44

    Huhu JesSiCa,
    danke für Deinen Kommentar und für Deine liebe Einladung, der ich gerne gefolgt bin.
    Liebe Grüße bis zum nächsten Mal
    Bärbel

  14. Eau Minerale 4. Juni 2014 at 15:58

    danke liebe sabine – das nächste mal schnappe ich mir wenigstens noch eine glamuröse tasche 🙂 ganz liebe grüße, bärbel

  15. Jennifer Behrs 4. Juni 2014 at 11:15

    Hallo Bärbel,

    sehr schöne Idee. Vor allem die Muster und der "Schnitt" gefällt mir außerordentlich gut. Lediglich die Hose, mit den breiten Hosenbeinen, ist nicht ganz mein Geschmack und erinnert mich an die Hippiezeit – ist das vielleicht auch so gewollt…;-) ?

    Liebe Grüße

    Jennifer

  16. JesSi Ca S 4. Juni 2014 at 8:03

    Du liebste Assesuars, dann bist Du bei unserer Aktion genau richtig – schau doch gerne mal vorbei und lass und einen Link da!!

    Alltagstaugliche Eleganz erwartet Euch in der fünften VerSchmückten Runde.
    http://feiersunsworld.blogspot.de/2014/06/VerSchmueckt-No05.html

    Ich mag Deine Kreationen sehr und würde mich sehr freuen, wenn Du sie auch bei mir verlinken würdest!!

    Liebste sonnige Grüße
    JesSi von ~feierSun´s World~

  17. sabine 3. Juni 2014 at 20:22

    Liebe Bärbel,
    sehr glamourös und ein bisschen Vamp, dein Outfit heute! Gefällt mir sehr gut.
    Lieben Gruß
    Sabine

  18. Eau Minerale 3. Juni 2014 at 20:15

    Siehste Heidi, selbst ist die Frau – Du greifst zu Nadel und Stöffchen nd zauberst Dir etwas, was 100% passt. Dann schnbeide es lieber trapezförmig zu, statt quadratisch und nähe dir unten ein Band ran, dann kannst Du vorne eine Schleife binden, dann blitzt garantiert nix. Meine Mutti hat mir vor Urzeiten mal sowas gehäht: kurze Hose und das Oberteil legte man nur um den Hals und gand es in der Taille zu. Ich habe das sicher noch…wäre heute voll angesagt, war der aktuelle "Schlafanzug-Stoff" mit blauen graphischen Mustern.
    Liebe Grüße und hab 1000 Dank für Deine E-Mail 🙂
    Bärbel

  19. Eau Minerale 3. Juni 2014 at 20:08

    Rena, Liebes, wieso trägst Du es denn nicht? Ist es Dir zu schade oder zu madamig? Welches hast Du? Ein 90er? Dafür gibt es so viele wunder-tolle Ideen! Kennst Du den Blog von Mai-Tai oder die Knotting App von Hermès? Die findest Du bei hermes.com. Ansonsten: ich stelle meine Variante am WE mal hier vor. 3 Knoten und ich habe fertig – echt simpel und ideal auf dem Weg zum Strand oder zum Sonnenuntergang zu zweit…so auf einem Felsen oder einem Deich unter den letzten warmen Strahlen…Santorin oder Ummanz – egal, ist beides schön!

    Danke für die Info bezüglich Deiner süßen Jeansjacke, ich war hin und weg, als ich die heute morgen sah. Sowas fehlt mir noch in meiner Raupensammlung. Ich speicher diese Idee gleich mal im Hirnlappen für Styling ab!

    Liebe Abendgrüße zu Dir,
    Bärbel

  20. Heidi 3. Juni 2014 at 20:06

    Das ist die Idee … Ich hab mir letztes Jahr extra einen weißen Bikini gekauft … nein nicht zum Schwimmen . Das macht doch keine Frau … aber für so etwas , wär das genau das richtige . Muss ich Morgen noch mal schauen , welches Stöffchen da für mich in Frage kommt .
    Merci für die tolle Anregung :))

  21. Eau Minerale 3. Juni 2014 at 19:58

    Liebe Monika,
    ich kann mir schon vorstellen, dass es bei Oberweiten jenseits der Größe A nicht mehr so gut hält, wenn Frau in Schwung kommt. Bei mir ist dieses "Problem" nicht vorhanden – ich begebe mich mal auf die Suche nach einer willigen Testperson in D oder so – mal gucken, ob die Ergebnisse vorzeigbar sind.
    Kann aber etwas dauern, die beiden Damen, die mir hierzu einfallen, ziehen es gerade vor, zu verurlauben, statt sich von mir verknoten zu lassen. Liebe Grüße, Bärbel

  22. Eau Minerale 3. Juni 2014 at 19:52

    Liebe Cla,
    Schwerkraftsorgen habe ich derzeit lediglich im Gesicht und auf dem Rücken – ansonsten überstehe ich noch jeden Bleistifttest. Wo nicht viel ist, kann nicht viel hängen 🙂 also ja, ohne BH oder einfach das passende Bikinioberteil drunter ziehen. Am WE in Nordfriesland auf dem Rasen vor dem Haus mache ich mal ein Tutorial und zeige auch die Rückfront, zur Not muss ich die Arme hoch in den Sommerhimmel recken. Wir werden sehen. Liebe Grüße zu Dir und DANKE für Deinen lieben Kommentar! Bärbel

  23. Eau Minerale 3. Juni 2014 at 19:46

    Liebe April,
    ausser Kreuzknoten und 8er-Knoten ist bei mir aber nicht viel hängen geblieben, ein Knotenbänzel vom Segelschiff meines Vaters habe ich aber noch irgendwo an der Pinnwand baumeln. Ansonsten JA – ich gehe so unter Leute. Bei mir blitzt nüscht, die Front ist gut verpackt und den Rücken lasse ich blitzen. Ich laufe so nicht über den Ku'damm, aber auf Sylt, Hiddensee und in Husum triffst Du mich so, die Hosen gerne kürzer und noch heller. Und ich habe verstanden: kein Tattoo auf meine Pelle. Also kein echtes. Ich habe so schöne Trompe l'oeil Tattoos von Chanel, die lege ich im Sommer gerne an. Meine Lieblingskollegin lästert dann zwar auch immer, aber da muss ich durch.
    Ich wünsch Dir was…ganz liebe Grüße, Bärbel

  24. Glam up your Lifestyle 3. Juni 2014 at 19:21

    Ach ja noch was…. trägst du das ohne BH? Ich könnte so nicht mehr gehen. Von wegen Schwerkraft und so. 😉

  25. Glam up your Lifestyle 3. Juni 2014 at 19:20

    Liebe Bärbel, diese Tragevariante ist einfach genial. Habe ich jetzt so nicht erwartet, bin aber freudig überrascht. Toll sieht das, ach was… DU aus und passt auch super zur Hose.
    Ich habe als Teenager auch so einen Anhänger. Ich glaube dir waren richtig angesagt.
    Sei gegrüßt, Cla

  26. Dressed with soul 3. Juni 2014 at 19:16

    Das ist ja eine wunderbare Tragevariante, liebe Bärbel, vielleicht sollte ich mein Hermes-Tuch (das ich, ich muss es gestehen, noch nie getragen habe) so mal anziehen? Danke für die Inspiration und natürlich bin ich von dem Muster begeistert und auch, dass Du eine Schlagjeans dazu trägst 🙂

    Alles Liebe für Dich nach Berlin von Rena

    P.S: Die Borte an meiner Jacke ist aus aneinander gereihten Perlen gefertigt. Reicht Dir das? Ich verspreche Dir auf jeden Fall schon jetzt, dass wir nächstes Mal die Details gewissenhafter fotografieren 🙂

  27. Monika 3. Juni 2014 at 19:05

    Liebe Bärbel,
    das ist ja mal eine tolle Variante ein Tuch zu tragen. Ich hätte glaub ich ein wenig Angst, dass was rauskullert
    ;-))
    Die Tücher sind natürlich wieder ein Traum, so wie die anderen, die ich schon bei Dir bewundern durfte. Die Farben und Muster von Hèrmes sind einfach unerreicht, ich kann gut verstehen, dass man Suchtpotential entwickelt.
    Zur weißen Hose ergibt dieses Tuchtop einen tollen Look.
    Viele liebe Grüße
    Monika
    Styleworld40plus.blogspot.com

  28. April 3. Juni 2014 at 17:30

    Ja bitte, ein Knotentutorial! Kannst auch Seemannsknoten nehmen, dann hast du noch mehr Maritimes dabei, aber für meinen Geschmack bitte kein Tattoo. Nie.
    Über die Tücher muss ich wohl nichts sagen, wenn ich wählen müsste (dürfte) würde ich das rote bevorzugen. Die Hose passt hier hervorragend hin, so sieht sogar eine Schlaghose wieder modisch aus. Und die Farbe ist besonders hübsch. Außerdem ist das von Schnitt und Farbe eine Matrosenhose und damit sind wir wieder beim maritimen Thema.
    Gehst du " so" auch unter Leute? Ich hätte Bedenken, dass was verrutscht und dann ungewollte Blitzer erscheinen. Schönen sonnigen Abend für dich! April

  29. Eau Minerale 3. Juni 2014 at 17:14

    meine beiden kleinen schwestern tragen blutgeschwister – für mich ist das nix mehr, auch wenn ich die sachen von bench und fornarina noch trage, aber bei manchem bin ich echt raus. es reizt mich manchmal noch, aber ich habe nicht mehr die oberarme dafür. meine bilder heute waren schon nicht einfach zu finden *kicher*

    der marine-look wird am WE wieder ausgepackt – bzw. eingepackt, denn ich fahre an die nordsee! *jubel*

    liebe grüße zu dir!
    bärbel

  30. Eau Minerale 3. Juni 2014 at 17:10

    liebe sonja, abends zappel ich mehr als tagsüber :). also diese tragevariante ist bei mir am meer oder überhaupt im urlaub angesagt, dann wird im watt das tuch auch mal abgetüddert und zum turban gebunden und wenn man später in der strandbar den sundowner bestellt ist es wieder ein oberteil.
    wenn man es richtig straff wickelt, ruscht nüscht. bei dir reicht ein 90er, 140 cm wären zu viel stoff, ich habe eine kleine zarte freundin hier in der stadt, bei der habe ich diese tragemöglichkeit das erste mal gesehen und war begeistert. zu hause habe ich es gleich probiert und schnell gemerkt, dass bei mir mehr stöffchen nötig ist 🙂 lg, bärbel

  31. Eau Minerale 3. Juni 2014 at 17:05

    Liebe Ines,
    seit mich die liebe Happyface313 auf ihrem Blog mit meinem HHH (Hamburger Hermes Hintergrundbeitrag) Posting verlinkte, habe ich 1. neue Zuschauerrekorde verzeichnet und 2. halten sich die US Besucherzahlen seit dem nahezu die Waage mit denen aus Deutschland. Da liegt es nahe, den fernen Freunden auch meine Texte beizubringen. Jedenfalls mal versuchsweise.
    Viel Spaß am Meer, ich muss noch bis Freitag im Inland darben.
    Vorfeudegrüße
    Bärbel

  32. Eau Minerale 3. Juni 2014 at 16:54

    Ja oder? Etwas Seemannsgarn geht immer. Parigi ist noch 'ne Weile hin. Am langen WE fröne ich erstmal anderen Leidenschaften: Fische futtern und Watte bewandern. Vielleicht auch noch Rasen mähen, aber das kann ich eigentlich immer ganz gut delegieren. Ich bringe sicher Bildchen mit. Liebe Grüße zur Wochenmitte 🙂 Bärbel

  33. Eau Minerale 3. Juni 2014 at 16:51

    :)))

  34. Eau Minerale 3. Juni 2014 at 16:45

    Liebe Conny,
    tatsächlich ist mir die Hose mit Ballerinas & Co zu lang. Ich habe 2 Hosen, die nur mit ordentlichen Absätzen tragbar sind und ich habe ja auch paar (gute) Schuhe und Stiefel und Clogs, die zu dieser Hose passen. Im Schrank neben meiner Fotowand habe ich jetzt extra ein Schrankfach für die 4 Paar "Blogschuhe" eingerichtet – da bediene ich mich, wenn es um Fotos geht. Die Bilder sind ja schon am Ringelpullitag (22.5.) entstanden. Wenn meine Fotomaschinerie aufgebaut ist und das Licht stimmt, wird geknipst, was gerade an Ideen da ist! Bei nächster Gelegenheit zeige ich noch, wie man das Tuch am besten knotet.
    Liebe Grüße zur Dir!
    Bärbel

  35. Heidi 3. Juni 2014 at 13:47

    Cool , das ist eine tolle Tragevariante . Gefällt mir total gut … Und Deine Tücher sind der Hammer :)) Ich bin schwer begeistert . Beide würden mir sofort gefallen . Einfach klasse .
    Bei Blutgeschwister findest Du auch die Symbole für Liebe , Glaube und Hoffnung im Label . Und Marine Look ist eh meins .

    LG Heidi

  36. Sonja Zimmer 3. Juni 2014 at 11:39

    huhu, bärbel,
    soooo würde ich kein tuch tragen, da hätte ich angst das es verrutscht 😀 – aber vllt zum ausgehen abends, wenn man nicht so dolle rumzappelt 😉
    sieht fetzig aus!

    lg sonja

  37. meyrose 3. Juni 2014 at 9:49

    Sehr schön. Neuerdings auch in Englisch? Wie kommt's?
    Dein sommerlicher Boote-Look lässt mich noch mehr Vorfreude auf den Tag habe, den ich diese Woche am Meer zu verbringen gedenke 🙂
    Sonnige Grüße
    Ines

  38. Sabina B 3. Juni 2014 at 9:45

    Fabelhaft Bärbel und -aaaaahhhh-meine Lieblingsmotive!!! Gestern in einer Zeitschrift ein sehr schönes Anker tatoo gesehen an jemandem, am Knöchel. Obwohl ich nicht so der Fan von tatoos bin, war das echt schön. Schön, dass du beim Ringelshirt Tag dabei bist. LG nach Berlin aus FFM sendet dir Sabina @oceanblue Style
    PS: Bin schon gespannt auf deinen Reisebericht aus Paaaariiii!

  39. Sunny 3. Juni 2014 at 8:27

    Wow

  40. Conny von A Hemad und a Hos 3. Juni 2014 at 7:42

    Liee Bärbel, das ist ja mal alles ziemlich cool. Die Tüchertragevarianten – die Farben und die lässige Hose. Die gefällt mir soooo gut an Dir… Und ich hätte nie gedacht, dass ich Dir mal diese Frage stelle, aber ist Dir die Hose mit flachen Schuhen nicht zu lang??? Weil Du geschrieben hast, dass Du die Boots nur für das Foto angezogen hast? Ich stehe auf jeden Fall voll auf Deine Thalasso-Therapie. Eine schöne Woche für Dich, lieber Gruß – Conny
    A Hemad und a Hos

Comments are closed.