BEST AGER
Life & Style
Bloggerin

//Liebster Blog-Award für mein Netzwerk

Liebster Blog-Award für mein Netzwerk

Kennst Du Wiggerl Michaela?
Sie hat bei Instagram eine Followergemeinde von über 13.000 Fans. Und kein einziger  Follower ist gekauft. Das glaubst Du nicht? Da bist Du nicht alleine!
Immer wieder werde ich gefragt: „Warum hat die soooo viele Follower?“ Oder ich höre entsetzte Sätze: „Die MUSS gekauft haben!“ Nö, hat sie nicht. Hat sie nicht nötig. Ich habe gerade nochmal nachgefragt. Es könnte sich ja inzwischen geändert haben und sie steht über nach Nacht bei 20.000. Hat man ja alles schon so oder ähnlich erlebt.
Stell Dir doch einfach mal vor, dass zum Beispiel ein ganzer Zwergstaat innerhalb von einer Stunde einer langbeinigen Blondine folgt, weil diese mit viel Rummel ihren french-manikürten Fuß auf Zwergstaatboden setzte. Das glaubst Du nicht? Ich auch nicht 😉 Aber nenne mir einen Zwergstaat und ich probiere es aus! Nur gegen ein vierstelliges Honorar natürlich. Und Kostenübernahme für Flug und Hotel. Bin ich Blogger oder was?
Jedenfalls findest Du bei Michaela keine gekauften Follower, keine gefälschten H-Gürtel oder falsche LV-Säcke. Das nenne ich authentisch. Sie nicht! Sie schmückt sich nicht mit diesem Wort, sie ist es einfach.
Höre Dir mal eine Insta-Story von ihr an, dann kennst Du den Schlüssel zu ihrem Erfolg. Und ja, ich kann den hier ganz offen verraten, denn Michaela kann man einfach nicht nachmachen! Sie ist ein bayerisches Original. Lies ihren Blog, gucke ihre Insta-Fotos an und mache Dir selbst ein Bild. Wenn Du nicht magst, was Du siehst, ist es auch nicht so schlimm. Everybodys Darling will sie nicht sein. Wer will das schon!
Michaela bloggt seit Mai 2017 und war mit ihren Tipps aus München hier schon Gastautorin. Im November hat sie einen LIEBSTEN AWARD bekommen und war völlig aus dem Häuschen, weil es ihr erster war. Sie hat die Fragen sofort in echter Wiggerl-Manier beantwortet.  Sie dachte sich auch gleich 11 neue Fragen aus  und nominierte voller Freude 5 andere Blogger. Vier winkten müde ab und ich sagte JA – weil ich Michaela nie einen Wunsch abschlagen kann. 
Unserer Chrissie aus der Edelfabrik übrigens auch nicht! Und schon ging die Blogger-Frage-Stunde eine Runde weiter. Denn meine liebe Katrin hat Ihren Artikel mit den Antworten auch gerade frisch verbloggt!


Nun aber zu Michaelas Fragen – und meinen Antworten! 
1. Wie bist du denn dazu gekommen, einen Blog zu schreiben? Kannst Du Dich erinnern, als das Taschenforum immer langweiliger wurde, weil diese Bezahlfunktion eingeführt wurde und viele Mitglieder wegblieben und lieber ihr eigenes Ding machten und bloggten? Da dachte ich: wenn hier nicht mehr das Publikum für meine Geschichten ist, dann mache ich auch so einen Blog, wie die jungen Dinger.
 
2.  Jeder von uns hat Rituale und Abläufe. Hast du ein Badezimmer-Ritual? Ja, habe ich, damit meine ich jetzt nicht meine Beauty Routine oder meine Mittelchen. Sondern ich habe einen Hang zu strahlend weissem Frotté. Also richtig, weiss, weich, lang und kuschelig sollte es sein. Ich mag es, wenn ich aus der Dusche steige und meine Füße auf der warmen dicken Badematte Abdrücke hinterlassen. Dann ist alle Morgenmuffeligkeit vergessen und es wird ein guter Tag.
 
3.   Auf was könntest du im Leben nicht mehr verzichten? Ohne Musik ginge bei mir nix mehr! Ich habe schon im Vorschulalter eigene Schallplatten gehabt. Später dann Kassetten und einen Kassettenrecorder. Der erste gehörte mir nicht. Meine Mutter (sie war Lehrerin) brachte ihn am Wochenende aus der Schule mit. An der Uni war ich die erste, die einen Walkman hatte. Später einen DiscMan. Ich habe sogar die MiniDisc Ära mitgemacht. Und bekam 1999 meinen ersten iPod. Der lag fast ein Jahr dumm rum, weil ich mich gegen MP3 gewehrt habe und bis heute am liebsten Schallplatten höre.
4.  Was ist dein Lieblingsessen? Gekochter Hummer mit in Butter gebratenen Spaghetti (mit vielen Knoblauchscheiben) und Erbsen. Das Gericht gibt es bei uns eigentlich immer nur Silvester. Das werde ich 2018 gleich mal ändern! 
5.    Welches ist dein größtes Talent? Immer schnell eine Lösung oder Idee zu haben.
6.    Was ist deine größte Schwäche? Loyalität und sie auch von anderen zu erwarten.
7.    Glaubst du an Gott? Nein, ich bin ohne Gott und ohne König groß geworden.
8.   Verrätst du uns eine deiner intimsten Macken? Ich habe das im Blog schon zweimal verraten, aber keiner glaubt mir. Ich habe keinen eigenen Geschmack. Ich kaufe und trage nur Dinge, die mir schon an anderen gefallen haben oder die andere für mich oder sich gekauft haben. Wie das Tuch heute auf den Bildern. Das gehört mir nämlich gar nicht! Eine Freundin hat es mir geliehen, damit meine Stimme bei mir bleibt.
9.  Was war dein schlimmstes Erlebnis? Als 2014 bei mir Brustkrebs festgestellt wurde. Da hatte ich richtig Panik. Echte Torschlußpanik, nach dem Motto: „Was, wenn jetzt alles vorbei ist?“. Was blieb ist eine kleine Narbe und große Demut. Auch wenn Demut inzwischen total aus der Mode gekommen ist!
10.   Welche Eigenschaft bewunderst du am meisten an anderen? Wenn jemand ordentlich ist, kann er mich ziemlich beindrucken. 
11.  In welchem Land würdest du gerne mal Urlaub machen und warum? Auf Cuba, wegen des Sonne, der Zigarren und aus nostalgischen Gründen.
Meine Blogfotos sind heute aus Prag. Schon Ende Oktober waren wir dort – deshalb bin ich auch so leicht bekleidet. Das Hotel U PRINCE hat auf der Dachterrasse ein Restaurant. Die Kellner dort sind übrigens völlig entspannt, wenn man mit seinem Fotografen dort oben herumhampelt. Das kennen die schon. Sie sind froh, wenn sie nicht ständig für Fotografendienste eingespannt werden. 
By | 2018-01-13T21:33:37+00:00 Dezember 18th, 2017|LIFESTYLE & TRAVEL|1 Comment

One Comment

  1. Elke 26. Januar 2018 at 9:19

    Liebe Bärbel,

    wow, dein Programm in 2017.
    Naja, die hälfte davon hätte ich auch gern mitgemacht.
    Du strahlst soviel Energie und Sympatie aus.
    Vielleicht lernen wir uns ja mal bei einem Bloggertreffen kennen.

    Liebe Grüße
    elke von elke.works

Leave A Comment