Ein Hosenanzug im Waschsalon auf Sylt

//Ein Hosenanzug im Waschsalon auf Sylt

Ein Hosenanzug im Waschsalon auf Sylt

 

Jean-Paul Gaultier Anzug Louis Vuitton Tasche

Westerland Sylt Waschsalon

Ein Hosenanzug im Waschsalon?

Da gehört er natürlich nicht hin! Ich wasche ja Kaschmir und Seide sehr mutig selbst. Im sanften Handwaschprogramm meiner MIELE.

Aber Anzüge gehören in die Reinigung. In Hamburg suche ich noch eine, der ich vertrauen kann. In Berlin empfehle ich Jeannette Conradts. Da wird der Rand von Seidentüchern nicht platt gebügelt und die Carrés werden auf Wunsch auch wieder richtig gefaltet.

Jean-Paul Gaultier Anzug Louis Vuitton Tasche

Jean-Paul Gaultier Hosenanzug

Wieso ich nun mit meinem feinen und leicht schrägen Anzug von Jean Paul Gaultier ausgerechnet im Waschsalon von Westerland auf Sylt stehe, ist schnell erklärt.

Es ging um dieses Foto:

Warum steckt man seinen Kopf in einenTrockner

Das ist keine Waschmaschine

Seit mindestens drei Jahren habe ich es im Kopf und ich wollte es nachstellen. Die mir bekannten Berliner Etablissements waren immer stark frequentiert, wenn ich dort war. In Hamburg kenne ich nur einen Waschsalon in Rothenburgsort an der Ausschläger Allee. Vor 6 Jahren hatte ich versehentlich in der Ecke zu tun und ich fürchte, es ist dort seit dem nicht besser geworden.

Jean-Paul Gaultier Anzug Louis Vuitton Tasche

Im letzten Jahr war auf Sylt ein feiner Abend geplant, weil die Münchener Jungs etwas zu feiern hatten. Da ich in dieser Runde nicht nur der Quoten-Ossi, sondern auch die Quoten-Gaby bin, kleide ich mich entweder sehr feminin oder sehr androgyn. Beides mag die Bande bis auf einen, aber der ist wenigstens ziemlich markenaffin. Er wäre lieber selber Modeschöpfer geworden statt Schaufensterdekoratöse pardon „Schauwerbegestalter“. Wenn ich dann also einen Designernamen fallen lasse, wirkt der auch ohne mich. Und Jean-Paul Gaultier ist eine Ikone, den lieben sie alle und ich glücklicherweise auch.

Das lustige Fotos für Instagram war also im Kasten, da kam ich auf die Idee, mich schnell im Hotel umzuziehen und im Waschsalon auch noch Fotos für den Blog zu machen. Ein weiterer Vorteil wäre, dass ich abens, bei möglicherweise schlechten Lichtverhältnissen und in geselliger Runde niemanden wegen Bildern für den Blog nerven muss.

Zu meinem blassen Anzug habe ich Accessoires in bordeaux gewählt, weil sie einen schönen Kontrast bieten. Sicher stehen mir kräftigere Farben besser, aber ich wollte einfach, dass dieser Dreiteiler auch mal auf dem Haus kommt, damit ich ihn hier vorstellen kann. Denn BLAU kann ja jeder.

Hosenanzug von Jean-Paul Gaultier

Am besten fange ich von unten an. Da ist alles noch ziemlich „normal“. Die Hose ist keine klassische Anzughose mit Gürtelschlaufen, sondern eine Bundfaltenhose, die die weibliche Anatomie berücksichtigt. Auch wenn Sie innen wie eine Herrenhose gefüttert ist. Allerdings hat sie keine Knöpfe für Hosenträger – denn die kann man dazu nämlich nicht tragen. Jedenfalls nicht, wenn man den kompletten Dreiteiler anzieht.

Gaultier Bundfaltenhose

Bundfalten

 Jean-Paul Gaultier Anzughose

Das eigentliche helle gestreifte „Hemd“ ist ärmellos und unten, unter hängt quasi der Rest des Jackets dran.

Oberteil Hosenanzug Jean-Paul Gaultier

Hemdbluse mit Blazertaschen

Westerland Sylt Waschsalon Jean-Paul Gaultier Anzug

Die eigentliche Anzugjacke ist sehr kurz und endet in der Taille. Cropped wäre normalerweise für mich zu diesem Hosenschnitt untragbar, aber durch diese raffinierte Verlängerung am Hemd, die erst auf den zweiten Blick zu sehen ist, stimmt es dann wieder.

Hosenanzug Jean-Paul GaultierDetails

Die Jacke endet und die „Bluse“ geht darunter einfach weiter.

Das mag ich an den Anzügen von Jean-Paul Gaultier. Sie haben immer irgendeine Besonderheit oder irgendwas, das sonst keiner hat.

Westerland Sylt Waschsalon Jean-Paul Gaultier Anzug Louis Vuitton Tasche

Von ihm sind ja auch die beiden Blusen mit den überlangen Ärmeln:

Dann habe ich noch einen Nadelstreifen Zweireiher mit dem ziemlich extremen Sanduhrschnitt. Jacke und Rock habe ich HIER schon vorgestellt. Eine Marlene-Hose gibt es dazu auch noch.

Der blaue Anzug mit den „umgekrempelten“ Ärmeln ist neuerdings in meinem FASHION Vorschaubild auf der Startseite zu sehen. Dann gibt es noch einen Hosenanzug ohne Rückenteil und einen mit ganz besonderen Revers, die in einer Schleife auslaufen. Die Enden kann ich dann im Rücken oder auch an der Seite binden. Das kannst Du Dir jetzt vielleicht nicht so gut vorstellen oder ich kann es einfach nicht gut beschrieben. Also einfach abwarten – da kommt eines Tages noch was! Ich habe ja noch ein paar Schätze im Schrank.

Jean-Paul Gaultier FEMME made in Italy

Jean Paul Gaultier war von 2004 bis 2011 bei Hermès für die Damenkollektion verantwortlich. Die Taschenwelt verdankt ihm unter anderem die Shoulder Birkin. Ich habe keine, da muss ich Dich auf die Google Bildersuche verweisen. Oder auf Pinterest – auch Google für Mädchen genannt.

Ich denke auch immer an Matrosen und Streifenshirts, wenn ich den Namen Gaultier höre. Und an die besonderen Flakons der Düfte, die leider im Laufe der Jahre immer schwächer geworden sind. Das ist aber nicht seine Schuld, das hat uns die EU eingebrockt mit dem Verbot der Verwendung von natürlichen Duftstoffen. Eichenmoos, Jasmin, Kumarin, Birkenteer, Heliotrop, Zitrusöle etc. könnten in einigen Fällen bei der Benutzung von Parfum allergische Reaktionen hervorrufen. Kaufen und essen darf ich Vanille zum Beispiel laut Gesetz in rauen Mengen, aber auf meine Haut darf es nicht. Verstehen muss ich das aber auch nicht.

Jean-Paul Gaultier Hosenanzug Hermes Tuch

Hermès Einstecktuch

Das meine ich unter anderem auch damit, dass mir meine Freiheit immer weiter beschnitten wird. Ich möchte frei wählen, ob ich lieber ein intensives Parfum mit natürlichen Zusätzen benutze, das lange auf meiner Haut hält. (Und vielleicht auch etwas teurer ist.) Oder, ob ich eine synthetische Plörre nehme, die ich literweise auftragen und 2 x täglich und 3x zwischendurch nachlegen muss.

Noch finde ich „meine“ besonders geliebten Düfte im Netz. Die begehrten Chargen von vor 2009. Aber es besteht dabei immer die Gefahr, dass sie nicht richtig gelagert wurden und inzwischen umgekippt sind. Das war dann ein teurer Spass, denn sie nicht mehr zu gebrauchen. Bisher hatte ich immer Glück!

Westerland Sylt Waschsalon Jean-Paul Gaultier Anzug Louis Vuitton Tasche

Die LV Tasche bekommt noch einen Extrapost!

Zurück in den Waschsalon – zu meiner Tasche würde ich gerne noch was sagen, aber jetzt habe ich schon wieder so viel erzählt. Da hebe ich mir die Geschichte und die anderen Taschenbilder für das nächste Mal auf.

louis vuitton velvet tasche

Louis Vuitton CLYDE Runway Model 2004

Ich wünsche Dir eine schöne Woche und wäre Lesern aus Hamburg und Umgebung sehr dankbar, wenn sie mir eine gute Reinigung empfehlen könnten.

By | 2018-01-13T15:31:45+00:00 Januar 8th, 2018|FASHION|23 Comments

23 Comments

  1. Alnis 16. Januar 2018 at 7:54 - Reply

    Ein richtig toller Hosenanzug und einmal etwas ganz anderes, gefällt mir richtig gut!
    Die Fotos sind der Hammer liebe Bärbel!
    Ich wünsche dir einen schönen Dienstag und ganz liebe Grüße an dich
    Nicole

  2. Eddyline 15. Januar 2018 at 9:20 - Reply

    Was für ein extravagantes Teil – den Anzug meine ich natürlich 🙂
    Das mit den Duftstoffen ist mir noch gar nicht aufgefallen – ich Trottel dachte immer, dass die Gewöhnung schuld ist, dass ich mittags schon nichts mehr rieche…..
    Auf die Vorstellung der Tasche freue ich mich schon jetzt.

    Und leider kann ich Dir keine anständige Reinigung empfehlen – aktuell wasche ich nur mit der Maschine oder mit der Hand.

  3. stempelplatz 14. Januar 2018 at 16:20 - Reply

    Ein toller Anzug, sehr raffiniert und ein wahrer Hingucker. Mag ich !

    Liebe Gruß, Bianca

  4. Conny 13. Januar 2018 at 12:51 - Reply

    Dein Anzug liebe Bärbel ist grandios.. sehr speziell und ich finde, das passt hervorragend zu Dir… Deine Herren habe ich irgendwie fast vor mir gesehen. Und Dein Blogdesign ist auch toll geworden. Hab ein schönes Wochenende, lieber Gruß – Conny

  5. Sunny 11. Januar 2018 at 21:23 - Reply

    Der Hosenanzug ist wirklich ein ganz besonders schönes Stück. Was für eine geniale Idee für einen edlen Lagenlook.
    Das Bild von der Bärbel in der WaMa haben ja schon für einige Diskussionen auf Insta gesorgt. Ein wirklich starkes Bild.
    LG Sunny

  6. HappyFace313 9. Januar 2018 at 23:44 - Reply

    🙂 Liebe Bärbel,
    der Anzug ist vom Schnitt her Wahnsinn – die Farbe nicht mein Ding.
    Dafür ist die Tasche eine echte Augenweide. Tja, das war damals eine schöne Ära!
    Ich weiß nicht, wo Du Dein Lager jetzt in Hamburg aufgeschlagen hast oder wo Du arbeitest, aber in der Innenstadt gibt es 2 Reinigungen die mit Hermès-Tüchern umgehen können…
    Liebe Grüße
    Claudia 🙂

  7. Claudia 9. Januar 2018 at 21:42 - Reply

    Wunderschönes Outfit und echt wundervolle Fotos! Schlicht und dennoch Elegant und sehr raffiniert! Steht dir einfach ausgezeichnet! 🙂
    Ich bin hin und weg!
    Liebe Grüße,
    Claudia

  8. Tina von Tinaspinkfriday 9. Januar 2018 at 18:48 - Reply

    Oh Bärbel der Anzug ist ein Traum. Die Schnittidee…. absolut genial! Die Fotos sind auch der Hammer 🙂
    Ich bin echt begeistert. Freu mich jetzt schon auf den nächsten Post!

  9. Ines 9. Januar 2018 at 8:32 - Reply

    Alleine der Stoff von dem Anzug ist der Hammer. Von dem Trocknerfoto wird er dennoch in die zweite Reihe geschickt. Das schlägt für mich alles!
    Ich höre mich mal um nach einer Empfehlung für Dich wegen der Reinigung.

    • Bärbel 9. Januar 2018 at 15:12 - Reply

      Liebe Ines,
      ich bin auch sehr froh, dass das Trocknerfoto in diesen Artikel passt. Es MÜSSTE auch im Blog zu sehen sein und nicht nur bei Instagram immer weiter nach unten rutschen.
      Liebe Grüße
      Bärbel

  10. Michaela von Wiggerls.World 9. Januar 2018 at 5:57 - Reply

    Guten Morgen liebe Bärbel,

    so ein raffinierter Hosenanzug. Ich bin begeistert. Steht dir ausgezeichnet und großes Kompliment an deine Fotografin. Herrliche Bilder.

    Ich grüße herzlich aus München
    Michaela

    • Bärbel 9. Januar 2018 at 6:32 - Reply

      Guten Morgen meine liebe Michaela,
      danke, dass Du nicht aufgegeben hast und es heute nochmal mit einem Kommentar bei mir versucht hast. Das hilft mir gegen die Anfangsschwierigkeiten!
      Deine Komplimente gebe ich auch gleich weiter: eins an Monsieur Gaultier und eins an die Fotografin. Die es nicht immer einfach mit mir hat! Was soll’s, einfach kann schließlich jeder!
      Ganz herzliche Grüße
      Bärbel ☀️

  11. Doris 8. Januar 2018 at 18:51 - Reply

    Klasse Beitrag mit super Fotos

  12. Sansa 8. Januar 2018 at 13:41 - Reply

    Bei dem Anzug muss man wirklich zweimal hinschauen, er ist sehr raffiniert. Wirklich etwas besonderes! Die Idee mit dem Waschsalon ist super .
    Das mit der Parfum – Verordnung wusste ich auch nicht, ist ja echt blöd .
    Liebe Grüße
    Sansa

    • Bärbel 9. Januar 2018 at 6:54 - Reply

      Moin Sansa,
      es kommen aber durchaus aus Fragen, ob ich die Jacke selber zerschnitten hätte. Da draußen gibt es also Leute, die mir das zutrauen
      Nachdem ich schon mehrfach diese Louis Vuitton Leo Schals der Länge nach halbierte, habe ich wohl diesen Ruf.
      Den Part mit der Schere würde ich mir durchaus zutrauen, aber ich würde aus den Stücken nichts Tragbares mehr machen können. Ich kann nicht mal Knopplöcher nähen.
      Liebe Grüße
      Bärbel ☀️

  13. Nina von 30rockt!!! 8. Januar 2018 at 11:18 - Reply

    Sehr raffiniert, liebe Bärbel! Den coolen Schnitt erkennt man erst auf den 2. Blick. Gerade solche Sachen liebe ich. Und das mit der Parfum-Verordnung wusste ich gar nicht und mit deiner Meinung stimme ich dir vollkommen zu! Die Herren Regierung sollten sich lieber mit wichtigeren Dingen beschäftigen.

    Liebe Grüße und eine schöne Woche,

    Nina

  14. Moppis Blog - Aus Freude. 8. Januar 2018 at 9:16 - Reply

    Wow, habe ja schon lange keinen so gut und sauber genähten Anzug mehr gesehen. Da stimmt ja alles, sogar das Schrägband. Selber trage ich ja keine Hosenanzüge, weil ich noch keinen gefunden habe, der nicht zu sehr nach Business aussieht, aber Deiner gefällt mir wirklich gut. Und das Blusenhemd mit angesetztem Blazer-Unterteil ist echt der Hammer.

    Als ich in der The One Show im Friedrichstadtpalast war, habe ich auch die wunderbaren Kostüme von Gaultier bewundert und man erkennt seinen Stil. Nicht nur die Streifenshirts, sondern auch die Spitztüten-BHs von Madonna waren zu sehen.

    Liebe Grüße,
    Moppi

  15. Rowi 8. Januar 2018 at 8:00 - Reply

    Guten Morgen Liebe Bärbel, die coole Fotolocation habe ich ja schon auf INSTAGRAM kommentiert – wie kommst Du nur immer auf solche Ideen?
    Der Anzug ist einfach klasse und die Kombi mit dunkelrot
    Was die Duftstoffe angeht bin ich ganz bei Dir, auch ich habe ganz große Probleme – DANKE EU!!!
    Liebe Grüße und eine schöne Woche Dir!!
    Roswitha

    • Bärbel 8. Januar 2018 at 21:16 - Reply

      Liebe Rowi,
      ich habe irgendwo in einer Zeitschrift ein Foto gesehen, auf dem ein kleiner Junge seinen Kopf in eine Waschmaschine steckte. Da blieb die Idee in einer Hirnwindung hängen und als ich an einem Samstag auf Sylt kurz vor Salonschluss an dem Laden vorbeikam (und auch noch einen Parkplatz vor der Tür kriegte) und ihn leer vorfand, konnte ich halb in den Trockner krabbeln 🙂
      Und dann holte ich fix den JPG-Anzug udn die Kamera aus dem Auto und das Ergebnis hast Du gesehen!
      Viele liebe Grüße
      Bärbel ☼

  16. Gabriele 8. Januar 2018 at 7:52 - Reply

    Liebe Bärbel,
    ein klasse Anzug, sehr raffiniert, das fällt erst auf den 2. Blick auf, richtig toll; das Waschmaschinenfoto ist sehr lustig, gefällt mir gut!
    liebe Grüße Gabriele

  17. Sabine Gimm 8. Januar 2018 at 6:55 - Reply

    Hab Dein Bild schon auf Instagram bewundert. Ich finde vor allem den Kontrast mit der Tasche klasse. Der Schnitt vom Anzug ist ziemlich raffiniert.

    Liebe Grüße Sabine

  18. bahnwärterin 8. Januar 2018 at 6:48 - Reply

    der anzug ist voll cool! JPG ist auch bei mir ganz oben auf der fav-list. und die washsalon-pics sind grossartig und schön verrückt!!
    jetzt weis ich endlich warum ich keine parfums mehr mag! die verordnung hab ich nicht mitgekriegt – in dem jahr war anderes wichtig. schöne sch*****……. zum glück fand ich ca. 20012 mal auf´m flomi eine versiegelte flasche „uralt lavendel“ aus den 50ern – und es ist noch gut!! spricht für die rezeptur 🙂
    „lustigerweise“ reagiere ich auf synthetische duftstoffe mit allergischem asthma wenn zu massiv in der luft………….douglas oder lush kann ich nicht betreten.
    danke ihr politikdeppen.
    bussi an bärbel! xxx

    • Bärbel 8. Januar 2018 at 20:43 - Reply

      liebe beate,
      ich habe mich 2010 gewundert, wieso plötzlich alle duftwasserhersteller, die ich mochte, neue flakons erfanden.
      und dann roch das zeug plötzlich anders und hielt nur noch von 12 bis mittach. dann habe ich mich durch parfum-foren gelesen
      und festgestellt, dass meine nase recht hatte. (und ich war stolz auf sie!)
      xoxoxo

Leave A Comment