BEST AGER
Life & Style
Bloggerin

//RÖMÖ – weisse Sommermode an der Nordsee

RÖMÖ – weisse Sommermode an der Nordsee

GOING PINK hiess es am Sonntag und ich habe meine Outfitbilder unkommentiert gelassen, weil Fashion-Gelaber nicht zu unserem ernsten Thema gepasst hätte. Aber heute gibt es ein paar weiß-pinke Details!  Natürlich ging es mit dem Auto bis an den Strand auf Römö und dann gab es gleich das Fotoshooting, noch bevor die Strandmuschel aufgebaut wurde!
Alles dreht sich um meine weisse Bluse! Ich habe ja schon oft erzählt, dass meine Mutter die erste Leserin meines Ü50 Blogs war und auch heute noch mitliest und mir ihre Kommentare per WhatsApp Sprachnachricht schickt. Dann gab es diesen Blusenpost und sie hatte eine Idee!
Sie schickte mir leihweise ihre Hochzeitsbluse mit Plauener Spitze – in der sie 1988 ihren zweiten Mann Jo geheiratet hat und meinte, das gute Stück wäre doch auch mal was für meinen Blog und an diesem schönen Urlaubstag im August, als ich ihr Römö zeigte, zog ich sie an!

Zusammen mit weiss-pinken Armreifen, die ich bei Edna Mo gewonnen hatte, die passen ideal zum Sommer, zu mir und zu meinem Tuch am Hut!
Armreifen DIY Edna Mo – Hermès Seidentuch PEUPLE DU VENT
Und sie passen auch noch zu  den neuen Strandschlappen – die habe ich in Avignon gefunden – ganz leichte Birkenstock Treter. Nichts für die Stadt, aber für Meer und Sand…
…denn der Clou an der Sache ist, dass sie sogar schwimmen!
Meinen Aldi-Hut aus Papier kennst Du auch schon von HIER und den leicht schrägen EDUN Rock habe ich auch schon einmal kurz gezeigt – habe aber aus der Serie noch viele andere schöne Fotos – die kommen auch irgendwann, wenn es so richtig grau und matschig ist draussen!

Ich hoffe, Dir hat der Sommerrückblick auch soviel Spass gemacht, wie mir – mir ist gleich richtig warm geworden und ich habe ein jetzt breites Lächeln im Gesicht!

By |2017-11-22T08:26:27+00:00Oktober 11th, 2016|FASHION|14 Comments

14 Comments

  1. Claudia Lasetzki 14. Oktober 2016 at 13:47

    Ich finde, dass ist toll, dass deine Mutti dir beim Bloggen hilft – und noch mit einem super Tipp! Klasse! Die Bluse ist romantisch schön und passt ausgezeichnet zu deinen Strandfotos!
    Man sieht deutlich, dass du die letzten Sommertage genossen hast! Toll!
    Willkommen in den Herbst!
    LG
    Claudia

  2. Bärbel Ribbeck 13. Oktober 2016 at 22:16

    Ach Dana, am Strand ist es doch selten dreckig in unseren Breiten und Sand verkrümelt sich schnell wieder. Da ist doch nix zu versauen. Ausserdem sind Bluse und Rock doch waschbar – also alles halb so wild!
    LIEBE GRÜSSE aus dem Urlaub!
    Bärbel

  3. Bärbel Ribbeck 13. Oktober 2016 at 22:12

    Ich habe je eine ähnlich rüschige Bluse aus Plauener Spitze und als ich die in den frühen 90ern mal zu einer Betriebsfeier trug, sagte eine sehr korrekte und gestrenge Kollegin: "Na, wer hat den ihre Bluse so fein gebügelt?" Und war dann ganz erstaunt, dass ich das kann. Also: keine Angst vor weissen Blusen oder Rüschen, das plättet sich so weg – nur gewusst wie 😉
    LIEBE GRÜSSE
    Bärbel

  4. Bärbel Ribbeck 13. Oktober 2016 at 22:08

    gustav – ja, das wäre was, ich dachte eher an heinrich z. *ggg* der hatte neben den knubbligen doch auch immer ein paar bohnenstangen im bild.

    hier sollen übrigens am freitag 18 grad werden – aber da reisen wir weiter – in deine richtung. xoxoxo

  5. Bärbel Ribbeck 13. Oktober 2016 at 22:05

    Ich bin froh, dass ich es endlich geschafft habe – die Bluse hing nämlich schon seit gut einem Jahr bei mir – mal sehen, welche Idee sie als nächstes hat. Die gelbe "Statementkette" war ja auch von ihr…
    LIEBE GRÜSSE
    Bärbel

  6. Jennifer Behrs 13. Oktober 2016 at 15:14

    Wieder ein schöner "Outdoor"-Bericht von dir. Plauener Spitze kenne ich natürlich auch, wohne ja praktisch vor deren Haustüre…;-)

    Habe dieses Thema schon bei Sunny gesehen und finde es toll, daß du dabei auch mit machst. Leider habe ich davon zu spät erfahren, sodaß ich nicht weiß, ob ich es noch schaffe darüber auch einen Beitrag bei mir auf dem Blog online zu stellen – würde dabei aber gerne mitmachen!

    Übrigens gibt´s jetzt einen neuen Ausflugsbericht von mir auf meinem Blog – habe es dir mal gleich getan…;-) Wenn du Interesse hast, dann würde ich mich freuen, wenn du mal vorbeischauen würdest: http://jennifer-femininundmodisch.blogspot.de/2016/10/mein-einkauf-bei-c-shopping-at-c-store.html

    Liebe Grüße

    Jennifer

  7. Dana Jo 12. Oktober 2016 at 10:56

    Das ist ja eine liebe Mutti! <3 Von hier aus schöne Grüße! 🙂
    Also ich hätte mich nicht getraut in so einer strahlend weißen teuren Bluse am Strand rumzuhüpfen aus purer Panik, ich könnte sie versauen! ggg
    Wunderschöne Fotos!

    viele liebe Grüße
    Dana

  8. Big Mama 12. Oktober 2016 at 5:15

    Wow! Es passt einfach alles, ich bin begeistert und ich finde es toll das Deine Mutter sich auch Gedanken macht, was du so schreiben könntest! Aber ein Manko hat diese Bluse: Ich möchte sie nicht bügeln …nein nein nein! Lieben Gruß an deine Mutter. LG Patricia

  9. LoveT. 11. Oktober 2016 at 13:39

    Das nenne ich einmal einen Post! Schöne Beine, ein romantisches Outfit, süße und zugleich praktische Birkenstocks, Sonne, Meer, Strand, Schmuck-Unikate, Hut und ein schickes Tuch .. du weißt auch wie es geht! Wunderschön 🙂

    Lieben Gruß zu dir <3

  10. Nadine Fei 11. Oktober 2016 at 9:46

    Liebe Bärbel, das ist ja ein echt cooooooles Outfit! Das weiße Spitzenblüschen der Mama mit dem weißen schrägen Rock, den pinken Birkis und dem Aldi-Hut als Highlight kommt sehr gut, wenn ich das so salopp ausdrücken darf.
    Sehr schöne Fotos und auch ich habe bereits ein breites Lächeln im Gesicht 🙂

    Liebe Grüße,
    Nadine

    http://nadinecd.blogspot.co.at

  11. meyrose 11. Oktober 2016 at 7:38

    Endlich kommt diese Bluse zu Ehren. Ich war schon so gespannt darauf, sie zu sehen. Sie ist wunderschön.

    Die Armreifen von Edna Mo sind klasse. Ich war ja Sonntag schon ganz traurig, dass Dein Outfit und die Fotos im Thema so untergingen. Gut, dass Du ihnen hier noch die Ehre erweist.

    LG nach B zu B
    Ines

    P.S. Wer hat eigentlich das are für going gefressen?

  12. Sabine Gimm 11. Oktober 2016 at 7:34

    In Gedanken beame ich mich gleich mal nach Römö. Da war ich schon ewig nicht mehr 🙂

    Tolle Bilder. Die Bluse Deiner Mutti ist sehr hübsch. In Weiß am feinen Sandstrand. Perfekt.Ich will den Sommer wieder.

    Liebe Grüße Sabine

  13. beate grigutsch 11. Oktober 2016 at 5:36

    wunderbar!
    wie schon angedeutet – die moderne coole version einer jugendstildame am strand 🙂 gustav wäre begeistert!
    und danke für den herrlichen sonnenschein – gestern kräuter geerntet, stiefmütterchen gepflanzt, holz gehackt – alles im nieselregen – bäh.
    behältst du die bluse? finde die grossartig an dir!
    xxxxxx

  14. here I am-Andrea 11. Oktober 2016 at 5:18

    Eine Bluse mit Geschichte. So etwas ist immer besonders toll. Und deine Mutter macht sich kreative Gedanken für einen Blog. Finde ich super.
    Liebe Grüße
    Andrea

Comments are closed.